German English    

Der Rote Adler Orden 3.Klasse mit Krone und Schwertern
 

Der Rote Adler Orden ist als der Variantenreichste bekannt. Neben den Schwertern für Kreigsverdienst gibt es das Eichenlaub, Schleife, Schwerter am Ring, Jübiläumszahlen, Krone, Emailbänder und natürlich verschiedenste Bänder. Eine der seltensten Kombinationen ist unter denen für Kriegsverdienste zu finden - Krone und Schwerter. Die Krone zum Roten Adler Orden wurde erst 1892 gestift und ist daher nur als Zeichen höchsten Verdienstes in Kombination mit dem letzten Modell zu finden. Die Liste der Träger dieser Variante ist kurz und nachfolgend dargestellt:

 

Hermann von Wissmann

03.09.1894

Goldene Dekoration

Krone zum RAO3 mit Schwertern

Oberst Friedrich von Scholl

1895

Goldene Dekoration

Schwerter zum RAO3 mit Krone

Oberst Pavel

 Kamerun 1902

 Goldene Dekoration  

 

Manfred von Richthofen

Hauptmann Franke

 Deutsch Süd West Afrika 1904

 Goldene Dekoration

Kapitän zur See Pohl

 Ostasien 1905

 Goldene Dekoration

Oberst Müller

 Kamerun 1905

 Goldene Dekoration

Oberstleutnant von Estorff

Deutsch Süd West Afrika 1905

 Goldene Dekoration

Rittmeister von Richthofen

1. Weltkrieg

 Wahrscheinlich Silber vergoldete Dekoration

Georg Kronprinz v.Griechenland

1913

 Goldene Dekoration

RAO3 mit Krone und Schwertern

Maercker, Oberstleutnant z.D.

16.11.18

Silber vergoldete Dekoration

Krone u.Schwerter zum RAO3 m.Schl.

 

Da für die Kolonialkriege kein Eisernes Kreuz gestiftet wurde, liegt es auf de Hand, das die Viehlzahl der Verleihungen während der Kämpfe auf den Kolonialen Kriegsschauplätzen getätigt wurden. Der erste Weltkrieg jedoch war durch das Eiserne Kreuz und Pour le Mérite geprägt. So bekam Manfred von Richthofen zum Ende des ersten Weltkrieges den Pour le Mérite und wurde sogar für das Eichenlaub vorgeschlagen. Leider wurde dieses nur für höhere Taten, z.B. das Schlagen einer Schlacht, verliehen, so das sich Richthofen mit der 3. Klasse des Roten Adler Ordens mit Krone und Schwertern abfinden mußte. Nichtdestotrotz zeigt dies die Stellung eines sog. Hausordens im preußischen Ordenssystem über dem Pour le Mérite und deren Wertigkeit.

 

ein echt goldenes Exemplar von Wagner

 

Finden Sie unten das Stück des späteren Generalmajors Müller, so getragen an seiner Ordenspange. Geboren am 7. September 1850, tat er Dienst in der Schutztruppe in Deutsch-Süd-West Afrika in der Zeit von 1895 – 1898 und wurde Kommandeur der Schutztruppe in Kamerun 1903. Er war dort bis 1908.

 

 

 

Seine Spangendekoration besteht aus einem goldenen Kreuz und hat eine Silber vergoldete Krone sowie Schwerter. Der Medaillonzylinder trägt die Punzierung "G" für Godet in Berlin. Godet war seiner Zeit anerkannter Juwelier, zeitweise sogar Hoflieferant der Könige und Kaiser von Preußen, und als Lieferant von Orden und Ehrenzeichen bekannt.

 

  

Kapitän z. See Pohl

 

anklicken zum vergroessern

von Scholl, hier als Genelkapitän der Schloss und 

Leibgarde

© A. Schulze Ising, XII/00

 
 
© 2005 medalnet.net andreas@medalnet.net